Mittwoch, 23. September 2020

1. Anrechtskonzert der Spielzeit 2020/2021

Mit großer Freude habe alle Musikfreunde in Böhlen das erste Anrechtskonzert  der neuen Spielzeit im Kulturhaus Böhlen erwartet und wurden nicht enttäuscht.

Es kam zwar zu einigen Einschränkungen – das Programm musste abgeändert werden, weil wegen der Corona-Beschränkungen nicht alle Musiker auf die Bühne konnten, die gewohnte Sitzordnung war verändert und alle Besucher mussten eine Maske tragen – aber das alles wurde gern hingenommen, um endlich wieder einmal das Orchester live erleben zu können.

Auch das geänderte Programm war schön und anspruchsvoll.

Mit der Kammersymphonie von Dimitri Schostakowitsch wurde begonnen. Ein wahrer Leckerbissen war das Konzert für Cello und Orchester von Joseph Haydn durch die Darbietung des jungen Solisten Valentino Worlitzsch, der nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen durfte.

 

Nach der Pause konnten wir die Sinfonie Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart hören, die einen Höhepunkt in seinem Schaffen darstellt. Auch Lancelot Fuhry als Dirigent hat überzeugt.

                   

Beim nächsten Anrechtskonzert (06.11.20) würde uns, wenn es nach Plan ginge, ein besonderer Leckerbissen erwarten: zwei Mal Ludwig van Beethoven. Und zwar das Violinkonzert D Dur mit Frank Michael Erben und das Klavierkonzert Nr. 5 mit Alfredo Perl. Drücken wir die Daumen!

Die Videos wurden uns freundlicherweise von unserem Bürgermeister Dietmar Bernd zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten